hp02a14 hp02a109 hp02a2x hp02a15 hp02a23 hp02a24 hp02a22 hp02a25
hp02a2_1ag

Haus der Zukunft, Berlin                                                                                Kunstwettbewerb 2015 

“Novum”      Neues entwickelt sich aus Bestehendem.

Das für den gesamten Boden der Freifläche geplante Punkteraster wird zur Ausgangsbasis für eine künstlerische
Interventionen. Aus dem Raster werden Variationen entwickelt, die sich als eigenständige Elemente vom Bekannten lösen.

HDZ_1_a

Vorplatz Nord:
Im Untergrund des Vorplatzes scheint eine Energie zu wirken, die das graue Punkteraster zum Zentrum hin in ein kräftiges
Rot übergehen lässt und den Boden zu einem sanften Hügel anhebt. Hier entsteht als eine Art Ausstülpung eine mehr
als 6 m hohe Plastik, die im Begriff ist, sich im nächsten Moment vom Boden abzunabeln. Die Rasterpunkte innerhalb der
Ausstülpung werden als Löcher ausgeführt. Dadurch wirkt die Plastik trotz ihres großen Volumens leicht und transparent.

Höhe:             6,6 m
Ø                    8,2 m,
Gewicht:        ca. 7 t   Stahl, Blechstärke 10 mm
Löcher:          Ø 0,8 m bis 2,10 m    x ca. 80 Stück
Lackierung:    außen  hellgrau (Farbton der umliegenden Asphaltfläche)
                      innen  rot
Untergrund im Bereich der Stahlplastik:
                      Rasterpunkte: Fallschutzmatte rot
                      Bodenbelag:   Fallschutzmatte grau (alternativ Fallschutzkies)
Bodenfläche des gesamten Vorplatzes:
                      Die Farbe der Rasterpunkte (Ø 0,8 m) auf der asphaltierten Platzfläche wird als Übergang von grau (außen)
                      nach rot (im Zentrum) ausgeführt. Die Rasterpunkte können beispielsweise mit unterschiedlich durchgefärbtem
                      Beton ausgegossen werden.

Hdz_2_a

Vorplatz Süd:
Ein kontinuierlicher Übergang zwischen grauem Asphalt und einer kleinen Grünfläche kann als Metapher für ein
Zusammenspiel von Gegensätzen gesehen werden.
Die bauseits geplanten grauen Rasterpunkte werden als stark
vergrößertes Siebdruck-Raster aufgefasst. Darüber wird ein grünes Raster gelegt, dessen Punkte außen sehr
klein beginnen und zur Mitte hin immer größer werden, bis sie sich zu einer lückenlosen grünen Fläche vereinigen.

Platzfläche:                     Asphalt
graue Rasterpunkte:       Beton
grüne Rasterpunkte:       Schotterrasen
                                       Rasenkante: Ringe aus wetterfestem Baustahl

hp02akt_z